Champagne Brocard Pierre

Champagne Brocard Pierre - All About the Taste

Die Champagner von Brocard Pierre.

Brocard Pierre – ein besonderes Weingut

Schön, dass Ihr wieder rein schaut.

Vorige Woche waren wir wieder in der Champagne unterwegs und besuchten unter anderem das Weingut Brocard Pierre. Es wurde 1932 gegründet und besteht seit mittlerweile vier Generationen.

Seit etwa vier Jahren ist Thibaud Brocard der Chef des Hauses. Thibaud, gerade einmal 24 Jahre alt, arbeitet die ersten beiden Jahre zusammen mit seinem Vater, seit zwei Jahren ist er alleine für den Champagner verantwortlich.

Der passionierte Jungwinzer bewirtschaftet dazu Weinberge mit einer Fläche von 7 Hektar auf denen, typisch für die Côte des Bar, überwiegend Pinot Noir angebaut wird. 85% der Fläche sind mit dieser Rebsorte bepflanzt, den Rest bilden Chardonnay und ein wenig Pinot Blanc. Eine Traube, die seit der Reblauskrise nur noch sehr selten zur Herstellung von Champagner verwendet wird. Der Plan für die Zukunft ist, nur noch Pinot Noir anzubauen. Dies ist Thibauds Lieblings-Rebsorte, da man damit, wie er sagt „crazy stuff“ machen kann.

Brocard spricht über seine Weine wie ein stolzer Vater über seine Kinder. Mit vollem Recht, wie ich finde, denn die Champagner aus seinem Haus sind mit viel Hingabe, Respekt und Raffinesse gemacht.

Dabei mag er es einfach. Der Traubensaft wird mit Hilfe einer klassischen vertikalen Presse gewonnen. Im darunter liegenden Stockwerk befinden sich die Tanks, in denen die Grundweine reifen. So kann der Saft mit Hilfe der Schwerkraft ablaufen und wird nicht durch Pumpen in die Reservoirs gefördert. Der Winzer möchte den Wein möglichst wenig anfassen, denn mit jedem Eingriff würde die Qualität des Endproduktes leiden.

Champagne Brocard Pierre allaboutthetaste

Die Presse für die edlen Trauben

Champagne Brocard Pierre allaboutthetaste

Stahltanks für die Grundweine

Champagne Brocard Pierre allaboutthetaste

Die Stahltanks im Keller des Weinguts von Thibaud Brocard

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Daneben legt Brocard großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. So wird auf den Weinbergen kein Pflanzenschutzmittel gespritzt, die Unkrautbekämpfung wird manuell oder mechanisch vorgenommen. Einzig eine Maschine zum bestäuben der Reben kommt zum Einsatz, um etwa Talkum, Kieselsäure und andere natürliche Stoffe auszubringen. Alles in allem wird hier verantwortungsbewusst mit den natürlichen Ressourcen umgegangen.

Alles mit der Zeit

Champagne Brocard Pierre allaboutthetaste 4

Rosé auf dem Rüttelpult

Champagne Brocard Pierre allaboutthetaste 4

Champagner aus dem Holzfass

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thibaud Brocard gibt seinen Weinen lange Zeit, um zu reifen. Selbst der, wie er sagt „entry level“-Champagner, also die Cuvée Tradition, liegt 36 Monate auf der Hefe. Seine Jahrgangschampagner Millésime 2005, sowohl Chardonnay als auch Pinot Noir, liegen sogar knapp 9 Jahre auf der Hefe.

Die Champagner sind dadurch äußerst geschmackvoll und reichhaltig. Trotz der geringen Dosage wirken sie sehr fruchtig und nicht so trocken, wie man es erwarten würde.

Die geringe Dosage gehört ebenso zur Philosophie von Brocard wie die Tatsache, dass fast alle seine Champagner aus Trauben eines Jahrgangs hergestellt werden. Die Champagner verkörpern also die Umgebung und den jeweiligen Jahrgang. Die Dosage ist so gering gewählt, um keine Geschmacksnoten zu überdecken. Dafür dürfe er sich bei der Herstellung der Weine auch keine Fehler erlauben, da man dies sofort schmecken würde.

Abschließend bleibt zu sagen, dass der Besuch beim Weingut Brocard Pierre sehr interessant war. Es war schön, einen jungen Winzer zu treffen, der den Spagat zwischen Althergebrachtem und neuen Ideen auf eine leidenschaftliche Art und Weise miteinander verbindet. Viele Fachleute sind sich einig, dass Thibaud Brocard eine große Zukunft vor sich hat. Der Meinung bin ich auch. Man darf gespannt sein, welche großartigen Champagner er in Zukunft hervorbringen wird.

Champagne Brocard Pierre allaboutthetaste 5

Der Winzer und der Autor

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Selbstverständlich gibt’s die tollen Champagner von Brocard auch in unserem Shop. Ausführliche Berichte zu den einzelnen Weinen folgen in Kürze.

Text: © Andreas Schmid

Fotos: © Albina Harito – Instagram: @albinaharito

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.